• Kletterherz Marit

Kletterwochenende Gastlosen

Das Wochenende von 14.-15. September verbrachten wir am Wandfuss der Gastlosen. Hoch über den Jaunpass erstreckt sich diese markante Felskette, die auch als die „Saanenländer Dolomiten“ bezeichnet werden.


Wir waren nicht "einfach" eine Gruppe, nein, wir waren 4 Jugendliche der Jugend-Organisation des SAC-Blüemlisalp und zwei Kletterlehrerinnen im ehrenamtlichen Einsatz.


Am Samstag Kletterten wir in einer Klettergarten, wo die Kinder die Seilhandhabung des Mehrseillängen-Kletterns übten. Es wurden Standplätze gebaut, Partner im Nachstieg hochgesichert und danach wieder abgeseilt. Die Kinder hatten das im Griff; Hut ab für die automatisierten Fähigkeiten der 13-jährigen.


Am Abend, in der gemütlichen Grubenberghütte, planten wir die Tour für am nächsten Morgen. Wir entschieden uns für die MSL-Route l'Avenue des Chamois.


Am Sonntagmorgen fingen wir sehr gemütlich an; das z'Morge ist ja die wichtigste Mahlzeit des Tages! Am 08:00 Uhr waren wir jedoch längstens parat um loszulaufen. Wir sagen, wie

4 Männer die Rucksäcke noch nicht parat hatten, und liefen zügig los!

Zum Glück, am Wandfuss waren wir noch alleine, und die Gruppe hatte unsere Spuren schon längst verloren.


Es ging los, und wie! Mit 3 vollautomatisierte Seilschaften und 3 Kletterstunden, gelangen wir über 9 sehr schöne Seillängen mit Platten und Wasserrillen am Gipfel des Motteux Péteux. Wir genossen die Aussicht. Vor uns die Berner Alpenkette, neben uns die wilden Felswände der Gastlosen. Nach einer gemütlichen Pause ging es wieder runter. Während des Abseilen kreuzten wir die 4 Männer, wir winkten fröhlich und stolz.


Zurück bei der Hütte genossen wir noch kurz die grossartige Umgebung wonach wir die Heimfahrt antraten.




27 Ansichten

Kletterherz

©2019 Kletterherz. Vermittelt die Liebe fürs Klettern
Kletterkurse mit Kletterlehrerin Marit van Spijker